Logo

Verkehrswende auf Fellbacher Art

Seit Monaten gibt es nun diese zwei Baustellen an der Siemensstraße und der ehemaligen Baumschule Schönemann. Wer aus Schmiden zum Bahnhof will - zu Fuß der per Rad - muss immer damit rechnen, dass er/sie Umwege suchen muss. Manche Umleitungen sind zwar ausgeschildert, aber nicht immer klar, nicht immer angenehm und machmal einfach nicht akzeptabel.

Und am Schlimmsten ist: offensichtlich hat sich hier niemand Gedanken gemacht, wie man vorbeikommen soll. Monatelange Sperrungen ohne ersichtlichen Grund verleiten viele dazu, einfach um die Absperrungen oder über das Feld zu gehen. Der Zug wartet nicht! Das hat nur dazu geführt, dass seit einigen Tagen noch mehr Absperrungen und Verbotsschilder aufgestellt wurden.

Liebe Stadtverwaltung! Es geht nicht um eine Handvoll Leute, die aus Langeweiile spazieren gehen oder eine Runde mit dem Fahrrad drehen. Es geht um Menschen, die täglich zur Arbeit und zurück müssen, in die Schule, zum Einkaufen. Wollen Sie, dass sie jetzt alle aufs Auto umsteigen?
Versperrter Feldweg - warum?
Man kommt auf gewohntem Wege nicht mehr zur (und über) Siemensstraße. Man wird vorher über die Zeppelinstraße zur Fellbacher Straße umgeleitet. Warum? Dieser Abschnitt des Feldwegs ist frei. Somit ist eine Fahrt oder Spaziergang um die Schmidener Felder (vor der Siemensstraße nach rechts) unterbunden - ohne Grund.
Versperrter Feldweg - warum?
Fährt/gehr man an der Absperrung trotzdem vorbei, sieht man: die Kreuzung mit der Siemensstraße wird umgebaut. Sperrung geradeaus also nachvollziehbar. Aber warum auch die Feldwege?

Versperrter Feldweg - warum?
Man sieht: keine Arbeiten die eine Sperrung rechtfertigen würden. Einzuge Ausnahme: unter der Woche parken hier 2-3 Fahrzeuge, mit denen die Bauarbeiter (Baustelle Wohngebiet Siemensstraße) anreisen. Und deshalb ist der Weg seit vielen Monaten gesperrt?!

Versperrter Feldweg - warum?
Kommt man vom Bahnhof - gleiches Bild. Übergang versperrt, ohne dass irgendwelche Arbeiten das rechtfertigen würden - auch nachts und an Wochenenden. Radfahrende und Fußgänger*innen müssen sich andere Wege suchen. Die meisten gehen über den Rasen und nehmen keine Umwege von 400 m (für zu Fuß Gehende: 5 Minuten) in Kauf.

Versperrter Feldweg - warum?
An der Baustelle der SDK, gleiche Strecke, näher am Bahnhof: Slalom und "Radfahrer absteigen" als "Sicherungsmaßnahme". Wer vorgewarnt ist und lieber die Fellbacher Straße entlang fährt...

Versperrter Feldweg - warum?
...passiert diese Baustellenausfahrt, wo im Minutentakt Betonmischer durchfahren. Hat man diese Stelle passiert, muss man auf einem altmodisch schmalen Radweg noch mehrere Ausfahrten aus Tiefgaragen und Grundstücken kreuzen. Die herauskommenden Autos fahren meist ziemlich schnell wegen des steilen Anstiegs. Aus einem SUV kann man so leicht ein Kind "übersehen", wie letztes Mal in Stuttgart passiert (Tiefgaragenausfahrt, SUV überfährt Kleinkind vor den Augen der Mutter).

Versperrter Feldweg - warum?
So sieht die "Umleitung" um die Vollsperrung der Radstrecke an der Siemensstraße aus. Die Radwege sind sehr oft nicht passierbar.

Versperrter Feldweg - warum?
Warenanlieferung zur Baustelle - Laster werden einfach auf dem Geh- und Radweg ausgeladen. Hauptsache, der "Verkehr" wird nicht behindert.

Versperrter Feldweg - warum?
Gleiche Stelle, Minuten später - nächster Laster.

Was sollen zu Fuß Gehende machen? Das Auto nehmen?
Wer mit dem Fahrrad (korrekterweise) auf die Fahrbahn ausweicht, wird angehupt und belehrt.


Top Home Impressum   Copyright © 2009 VCD Fellbach